Auslandaufenthalt

Veröffentlicht am 04.06.2013 von English for Life | 0 Kommentar(e)

Der beste Weg beim Englisch Lernen, ist während eines Auslandsaufenthaltes. Ein Auslandaufenthalt bietet die Möglichkeit, die Sprache gleich am Ort des Geschehens zu lernen. Man lernt nicht nur eine andere Sprache, sondern lernt auch ein anderes Land, eine andere Kultur und einen anderen Lebensstil kennen.

Die Vorbereitungen auf einen Auslandsaufenthalt sind natürlich umfangreicher, als wenn man einen Englischkurs in der Schweiz besuchen würde, aber die Erfahrung ist unvergesslich.


Folgende Punkte müssen beachtet werden:

  • Land & Schule
  • Englischkurse
  • Leben & Lernen

Land & Schule

Länder wie England, Australien, Kanada, Schottland, Irland, Malta oder die USA haben ein breites Angebot an Sprachschulen und Englischkurse für Englischlernende.

Wichtig ist, sich gut über das Land und die Leute zu informieren, bevor man einen Sprachaufenthalt antritt. Länder wie die USA, Australien u.a. verlangen ein Visum, wenn der Aufenthalt länger als drei Monate dauert. Einen Visum-Antrag kann in gewissen Fällen lange dauern und muss in die Planung miteinbezogen werden. Weitere Informationen über Visums-Anträge sind bei der Botschaft des entsprechenden Landes erhältlich.

Die Schule auszuwählen ist einer der wichtigsten Schritte. Die Wahl der Schule ist sehr vom Alter und Ziel der Studenten/innen abhängig. Einige Schulen fokussieren ihr Lernmaterial, soziale Aktivitäten und Lehrprogramm auf Jugendliche bis 16 Jahre, andere fokussieren auf Erwachsene bis 25.

Englischkurse

Die meisten Schulen haben eine sehr breite Palette von Englischkursen für Studenten/innen auf jedem Sprachniveau, egal ob Anfänger, Mittelstufe oder Oberstufe. Für den Erfolg des Kurses ist es wichtig, auf dem richtigen Sprachniveau anzufangen. Die meisten Schulen in Europa und im weiteren Ausland bauen ihr Kursangebot nach dem Sprachportfolio des Europarates auf.

Folgende Englischkurse werden angeboten:

Standardkurs

Normalerweise 25 Lektionen die Woche (à 45 min)

Dieser Kurs ist sehr geeignet für Studenten/innen, die gerne Englisch in der Schule lernen, aber auch Zeit haben möchten, das Land und die Kultur kennen zu lernen. Die Kurse finden jeweils am Vormittag/Morgen statt, und der Nachmittag ist frei für soziale Aktivitäten.

Intensivkurs

Dieser Kurs ist sehr ähnlich mit dem Standardkurs, ist aber umfangreicher im Hinblick auf die Unterrichtsstunden pro Woche. Der Kurs ist empfehlenswert für Studenten/innen, die entweder das Land schon kennen und mehr Interesse daran haben, die Sprache im Klassenzimmer zu lernen.

Privatunterricht

Mit dem Ziel, die besten Lernresultate innerhalb von kurzer Zeit zu erzielen, ist diese Art von Kurs das Beste. Der Kurs wird auf das Niveau, die Ziele und Motivation des/der Studenten/in ausgerichtet. Dieser Kurs ist häufig teurer als die anderen Kurse.

Kombinierter Kurs

In diesem Kurs wählt der Student/in eine Kombination aus einem Standardkurs und einem Privatkurs. Studenten/innen wählen oft diese Kombination, weil sie dadurch die Möglichkeit haben, mit anderen Studenten/innen in Kontakt zu kommen, und sie buchen eine/n Privatlehrer/in um ihr Englisch auf das angestrebte Niveau zu bringen.

Sprachdiplom

In diesem Kurs wird spezifisch auf die Erreichung eines international anerkannten Sprachzertifikats hingearbeitet. Die zwei am weitesten bekannten Sprachzertifikate oder Sprachtests sind die Cambridge Sprachdiplome und die TOEFL- oder TOEIC-Tests.

Spezialkurs

Diese Kurse fokussieren auf ein bestimmtes Fachgebiet der englischen Sprache hin wie z.B. auf das Finanz- und Buchhaltungswesen, auf die juristische Sprache, auf internationale Kommunikation usw. Die Studenten, die sich für einen Kurs wie diesen anmelden, haben häufig schon Englischkenntnisse auf Stufe B2 (Sprachportfolio des Europarates). Viele Schulen verlangen von den Kursteilnehmern einen Einstufungstest, bevor sie im Kurs angenommen werden.

Leben und Lernen

Vielen Schulen offerieren bei der Anmeldung für einen Englishkurs die Möglichkeit, Unterkunft zu organisieren. Öfters ist diese Unterkunft entweder bei einer Gastfamilie, in einem Studentenwohnheim/WG oder die Schule verfügt über gute Kontakte zum lokalen Wohnungsmarkt.

Welche Art Unterkunft die geiegneste ist, hängt von den Interessen des einzelnen Bei einer Gastfamilie besteht die Möglichkeit das Leben und die Kultur in einem Land im Alltag kennen zu lernen. Man wird willkommen geheissen als Teil der Familie, wird ein Bestandteil von Ihrem Leben und Alltag und bekommt einen Einblick in den Altag einer Familie mit einem anderen kulturellem Hintergrund.

In einer Studentenwohnheim/WG einzuziehen ist besonders für diejenigen empfehlenswert die Interesse haben, andere internationale Studenten kennen zu lernen. So können internationale Netzwerke aufgebaut werden.

Eine eigene Wohnung kann in besonderen Fällen ein Vorteil sein, wenn z.B. bei der Vorbereitung für einen Sprachzertifikat öfters intensiveres Lernen erfordert ist.

Die Website der einzelnen Schulen geben sehr gute Informationen über die einzelne Kurse, Unterkunftsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten. Finden Sie eine Schule.



Beitrag verlinken in
Hinzufügen zu Delicious Hinzufügen zu Twitter Hinzufügen zu Facebook Hinzufügen zu Google Bookmarks Hinzufügen zu MySpace

Kommentar
Dieser Blog-Eintrag wurde noch nicht kommentiert.
Kommentar hinterlassen



 Security code

Schreiben Sie Ihren Beitrag!

Haben Sie neue Informationen im Bereich Englischlernen und möchten diese den Usern auf English for Life mitteilen? Dann schreiben Sie uns Ihren Beitrag, der nach wenigen Tagen hier im Blog erscheinen wird.
Klicken Sie hier, um einen Beitrag zu erfassen.

Eine Schule in Ihrer Region finden

Eine Schule in Ihrer Region finden

Schulprofil bearbeiten

Kennwort vergessen?